Mein Werdegang

Geboren           1976 in Hamburg

1995                  Abitur 

1995 bis 1998  Ausbildung und Arbeit als Medizinische                               Fachangestellte

1998 bis 2002 Ausbildung zur Hebamme und                                               angestellte Tätigkeit im UKE Hamburg

2002 bis 2009 freiberufliche Hebammenarbeit in                                         eigener Praxis und Praxisgemeinschaft

2008                 Geburt meines Sohnes Leonard

2010 bis 2012  freiberufliche Wochenbettbetreuung

2012                  Geburt meines Sohnes Till-Niklas

2014 bis 2016  Mitarbeit in der Hebammenpraxis                                           Alstertal

2017 bis 2019  Partnerin in der Hebammenpraxis                                           Ahrensburg

Seit 2020         Betreuung in der Schwangerschaft und                                 nach der Geburt sowie Kurstätigkeit                                       in Ahrensburg und Umgebung

Mein Leitbild

Ich darf in einem Beruf arbeiten, der sich um den ereignisreichen Beginn des menschlichen Lebens dreht. Meine Aufgabe ist es, die (werdenden) Mütter und Väter während dieser neuen und nicht immer einfachen Lebensphase zu begleiten und ihnen beim Finden ihres individuellen Weges hilfreich zur Seite zu stehen.

Persönlicher Kontakt, Hilfestellung, Offenheit und Vertrauen zeichnen meine Einstellung aus. Die „Grundsätze einer Ethik für Hebammen“ bilden den Rahmen meines beruflichen Handelns. Sie entsprechen meiner inneren Überzeugung und Haltung zu den sorgsam zu bewältigenden Herausforderungen des Hebammenalltags. Hier können Sie diese einsehen: https://www.hebammenverband.de/verband/ethik/

Bevor ich diese erfüllende Aufgabe für mich gefunden habe, arbeitete ich als Medizinischen Fachangestellte in einer orthopädischen und später in einer internistischen Arztpraxis. In diesem Handlungsfeld ging es vor allem um die Versorgung von krankhaften Veränderungen.

Nach meinem kurzen Einstieg in den Hebammenberuf in einer Hamburger Klinik beschloss ich, in die Freiberuflichkeit zu wechseln und meiner Tätigkeit durch eigenverantwortliches Handeln, facettenreiche Aufgabenfelder und vor allem ganzheitliche Betreuung einen neuen Charakter zu verleihen.

Ich richte meinen Blick auf die physiologischen Veränderungen rund um die Geburt. Mein Wunsch liegt darin, die Frauen bzw. Paare dahin mitzunehmen und sie zu befähigen, ihre Ressourcen zu entdecken und intuitiv zu handeln. Gleichzeitig ermöglicht mir die genaue Beobachtung der Vorgänge, mögliche Unregelmäßigkeiten und pathologische Veränderungen zu erkennen und die Frau zu ermutigen, ärztliche Abklärung oder Behandlung in Anspruch zu nehmen, sofern es nötig ist und ich versuche, ihr ausreichend Zuversicht zu vermitteln.

Ich stehe den Frauen gerne von Beginn ihrer Schwangerschaft bis zum Ende der Stillzeit mit Rat und Tat zur Seite, berücksichtige ihre Wünsche an die Betreuung und wahre selbstverständlich ihre Intimsphäre sowie die Verschwiegenheit. Zuverlässige Erreichbarkeit steht für mich an oberster Stelle. Sollte ich verhindert sein, kümmere ich mich um eine Vertretungskollegin, die die Versorgung vorübergehend übernimmt.

Durch regelmäßige Fortbildungen gewährleiste ich die Betreuung nach aktuellen medizinischen Erkenntnissen unter Berücksichtigung erprobter Maßnahmen durch langjährige Berufserfahrung.

Zur Sicherung von Qualität tausche ich mich regelmäßig fachlich mit Kolleginnen aus.

Ich bin Mitglied im Deutschen Hebammen Verband e.V. und halte mich über berufspolitische Themen auf dem Laufenden.